Derzeit geht es Schlag auf Schlag beim Höchstadter Eishockeyclub: Auch Martin Vojcak bleibt den Alligators erhalten, allerdings nicht mehr als Teil der Defensive.

"Ich kenne Martin bereits aus unserer gemeinsamen Zeit in Rostock und konnte ihn auch in der vergangenen Saison in einigen Spielen beobachten. Mit seinem Können und seiner Erfahrung wird er vorne sehr wertvoll für die Mannschaft sein, davon bin ich überzeugt", begründet Trainer Martin Ekrt seine Entscheidung Vojcak erneut als Stürmer einzusetzen.

"Auch wenn die Ergebnisse etwas anderes sagen hatten wir eine ziemlich schwere Saison. Wir wussten, dass wir alles gewinnen können, aber Siege kommen trotzdem nicht aus dem Nichts und so mussten wir spielerisch, aber vor allem im Kopf sehr hart arbeiten", blickt Martin Vojcak auf seine fünfte Saison beim HEC zurück. Die Oberliga sei allerdings mindestens eine Nummer größer und man dürfe nicht erwarten, dass alles so weitergehe: "Unsere Ziele haben sich verändert, um diese zu erreichen müssen wir auf dem Boden bleiben und Schritt für Schritt weiterarbeiten!"

Nur als Team sei es gelungen den Pokal nach Höchstadt zu holen und den Aufstieg zu erreichen, beschreibt Vojcak, der die Alligators in der vergangenen Saison als Mannschaftskapitän anführte. "Natürlich sind wir stolz auf uns, aber jetzt freuen wir uns riesig auf die neue Herausforderung!"

Mit Martin Vojcak stehen neben Torhüter Philipp Schnierstein nun fünf Verteiger und sechs Stürmer im Kader der Alligators, weitere Neuigkeiten aus dem sportlichen Bereich lassen sicherlich nicht lange auf sich warten.

 

 

Unsere Premiumpartner



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen