Es war das erste Wochenende der Höchstadt Alligators unter dem neuen Trainer-Duo Daniel Sikorski und Petr Kasik, insgesamt zehn Tore konnten die Alligators gegen die Eisbären Regensburg und die EV Lindau Islanders erzielen. Eine Zahl für die man zuletzt weit mehr Anläufe als zwei Spiele benötigte, doch die vierzehn Gegentore verhinderten einen Punktgewinn und so konnte Lindau sich mit nun vier Punkten Vorsprung den begehrten Playoff-Platz erobern.

Er mache den Jungs keinen Vorwurf, erklärte Daniel Sikorski am Sonntag Abend: „Wir haben ein kleines Kopfproblem, das wir erstmal loswerden müssen.“

Hier findet ihr die Berichte unserer Medienpartner:

https://www.infranken.de/…/die-alligators-liefern-sich-eine…

http://www.nordbayern.de/…/den-alligators-schwimmen-die-fel…

Unsere Premiumpartner



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen