Wenn die Spieler der Alligators in der kommenden Bayernligasaison das gleiche Tempo vorlegen, wie der sportliche Leiter der Panzerechsen, Jörg Schobert bei den Vertragsabschlüssen, dürften sie so manchen Gegner regelrecht schwindlig spielen. Nach Bekanntgabe der Neuzugänge Glaser und Dam der HEC die Verpflichtung von zwei weiteren Spielern vermelden.

Durch die Verlängerungen mit Verteidiger Marc Kaczmarek und dem Höchstadter Eigengewächs Thilo Grau steigt die Kaderstärke der Aischgründer auf nunmehr 16 Spieler an. Vor allem darüber, dass auch der gebürtige Erlanger Marc Kaczmarek in der Bayernliga zur Verfügung steht ist der Sportliche Leiter froh: „ Es war in keiner Weise selbstverständlich, dass „Kacze“ es schafft Bayernliga zu spielen. Er ist beruflich sehr eingespannt und muss jedes Mal extra zum Training von Nürnberg nach Höchstadt fahren.

 

Durch den Freitag-Sonntag-Rhythmus wird diese Belastung definitiv noch erhöht; deshalb hat er sich etwas Bedenkzeit erbeten. Geholfen bei seiner Entscheidung hat sicherlich, dass Markus „Babo“ Babinsky, der ebenfalls in Nürnberg wohnt, auch weiter für uns spielt, sodass beide über eine Fahrgemeinschaft nach Höchstadt kommen können.“

Aber auch auf Thilo Grau hält der Sportliche Leiter große Stück: „Thilo hat sich in der vergangenen Saison super entwickelt. Vor allem vor Weihnachten hat er super Leistungen gezeigt und auch wichtigen Partien wie im Hinspiel gegen Haßfurt wichtige Tore erzielt. Ich denke unter der Führung von Daniel Jun wird er weiter reifen und kann sich in der kommenden Saison noch weiter etablieren. Um in der Bayernliga eine gute Rolle zu spielen, muss er aber weiter hart an sich arbeiten. Aber er ist noch jung und ich denke er hat das Zeug dazu.“ Grau erzielte in der vergangenen Saison immerhin 36 Scorerpunkte und war damit der Erfolgreichste der „jungen wilden“ Höchstadter Eigengewächse.

Die bisherigen Erfolge zeigen, dass der Höchstadter EC mit seinem Konzept verstärkt auf junge Spieler zu setzen auf einem guten Weg ist. Man darf gespannt sein, wer als nächstes den Sprung aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft schaffen wird. Die Erfolge der Goblirsch -Brüder oder Thilo Grau dürften aber ein deutlicher Motivationsschub für das ein oder andere Talent der „Young Alligators“ sein.

Derweil laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf hochtouren. Vor der Saison wird es erneut ein Trainingslager in der Tschechischen Republik geben um die Mannschaft für die Herausforderung Bayernliga richtig vorzubereiten. Außerdem findet im Juni der erste „Runde Tisch“ der 16 Bayerligisten der Saison statt. In diesem geht es darum sich über Feinheiten beim Spielmodus und die Saison abzustimmen.

Unsere Premiumpartner



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen