Ein Verteidiger und drei Stürmer stehen bislang im offiziellen Kader des Höchstadter Eishockeyclubs für die neue Spielzeit. Nun kommt der erste Torhüter hinzu. Philipp Schnierstein wird auch in der kommenden Saison im Tor der Alligators stehen. Der Nürnberger mit der Rückennummer 89 zählt seit Jahren zu den Publikumslieblingen der Höchstadter Fans.

"Fipsi war bereits in der letzten Oberligasaison ein starker Rückhalt und hat sich nach seiner Verletzung wieder zurückgekämpft. Die vergangenen Saison war sicherlich vor allem für unsere Torhüter nicht leicht, auf derer Schultern ruhte schon enorm viel Druck", blickt Sportvorstand Jörg Schobert zurück. "Die letzte Saison ist vorbei und abgehakt", meint Schnierstein dazu. "Jetzt geht mein Blick nach vorn! Ich freue mich auf die Arbeit mit unserem neuen Trainer und bin gespannt was sich alles ändern wird."

In der vergangenen Saison ging das Team der Alligators als klarer Favorit in die Bayernliga und hatte ein deutliches Ziel vor Augen: "Zurück in die Oberliga!" "Die Mannschaft, unser gemeinsamer Erfolg und der Verein sind mir nach wie vor sehr wichtig", beschreibt Schnierstein, der seinen Teamkollegen wöchentlich einen Motivationsspruch an die Kabinenwand pinnte. "Ich freu mich darauf mit den Jungs die eine oder andere Schlacht gegen vermeintliche Favoriten zu gewinnen. Und ich bin überzeugt, dass wir wieder auf Platz 8 schielen dürfen!"

Während man beim HEC also weiterhin darauf setzt bewährte Leistungsträger und den Kern des Teams zu halten, wird gleichzeitig nach Verstärkung gesucht. Mit dem ersten Neuzugang ist bereits in den nächsten Tagen zu rechnen!

 

 

 

Unsere Premiumpartner



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen