>

Die jüngsten Basketballspieler der Alligators Baskets Höchstadt durften ihre erfolgreiche Saison mit zwei tollen Events an den letzten beiden Wochenenden krönen. Zunächst trugen zwölf U12-Teams aus ganz Franken in der Dreifachturnhalle der Anton-Wölker-Schule ein ganztägiges Freundschaftsturnier aus. Alle Teams erhielten für ihren tollen Einsatz jeweils einen Basketball mit den Unterschriften der Profis der Brose Bamberg und eine Urkunde mit dem Gruppenfoto der circa 140 Spieler und Trainer und Coaches.

Am folgenden Wochenende starteten die Jungalligators zu einer Fahrradtour durch den Weisachgrund nach Vestenbergsgreuth. Dort konnten sich Kids, Eltern und Betreuer auf der Rodelbahn austoben. Die Mutigsten wagten sich auch auf die Snowtubing-Bahn und steigerten so ihren Adrenalinspiegel. Einzelne wollten noch eine Runde Minigolf spielen, bevor nach Speis und Trank die Rückfahrt anstand.

Dieses U12-Team macht Hoffnung auf die Zukunft der Alligators Baskets Höchstadt.

Das Nachwuchsteam der Alligators Baskets Höchstadt konnte auch das letzte Saisonspiel in ihrer Bezirksoberliga-Premierensaison nicht für sich entscheiden. Personalgeschwächt musste es sich mit 64:87 beim favorisierten VfL Treuchtlingen geschlagen geben.

Höchstadt: U12-Team besiegt Frankonia Nürnberg mit 76:33

Die jüngsten Höchstadter Basketballer bezwangen in ihrem Heimspiel in der Pommersfeldener Schulturnhalle den Tabellendritten aus Nürnberg deutlich mit 76:33.

Beide Teams begannen sehr nervös, sodass zunächst wenige Körbe fielen und die Führung mehrmals wechselte. Zum Viertelende gelang den Alligators ein 10:0-Lauf zum 14:5. Im nächsten Abschnitt setzten die Gastgeber mit einem 19:3-Lauf schnell die Zeichen auf Sieg und gingen so mit einem beruhigenden 42:13 in die Halbzeitpause.

Erneut konnten die jüngsten Höchstadter Basketballspieler in der eigenen Halle ihr gewachsenes Können demonstrieren. Gegen Lauf 2 legten die Mädchen und Jungs mit einem 10:0-Lauf los, bevor den Gästen der erste Korberfolg gelang. Über den Halbzeitstand von 45:15 wuchs der Vorsprung stetig und alle Spieler konnten sich am klaren 85:37-Sieg beteiligen. Die Zuschauer erfreuten sich am erfolgreichen Zusammenspiel der Alligators Baskets, die somit punktgleich dem Tabellenführer (CVJM Erlangen) dicht auf den Fersen bleiben.

 

Die U12-Mannschaft der Alligators Baskets schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Mit dem Gewinn des Sprungballes dominierten die Höchstadter sofort das Spiel. Gegen die kleineren und jüngeren Altenberger starteten die Gastgeber mit einem 16:0-Lauf und führten zur Halbzeit bereits mit 44:2. Nach der Pause wechselten die Alligators alle Spieler/-innen ein und erhöhten kontinuierlich den Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf 90:10.

Alligators-Minis sind Einlaufkids

Beim Heimspiel der Falcons Nürnberg gegen die Towers aus Hamburg durften die U12-Basketballer aus Höchstadt die Profis der Pro A beim Einlaufen begleiten. Mit großer Vorfreude und entsprechender Nervosität lösten die Basketballkids ihre Aufgabe sehr souverän. Mit Interesse verfolgten sie das bis zum Ende spannende Spiel und klatschten die „Riesen“ nach dem Abpfiff respektvoll ab. Ein Gruppenfoto mit den Profibasketballern und einige Autogramme bildeten den Abschluss eines rundum gelungenen Abends.

Die Alligators Baskets Höchstadt haben einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht und konnten im Bezirksliga-Heimspiel den favorisierten SV Burggrafenhof dank eines überragenden Schlussviertels mit 55:47 bezwingen.

Unsere Premiumpartner



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen