>

1993 gegründet schreibt der Höchstadter EC seit 25 Jahren seine Erfolgsgeschichte. Als einer von nur zwei Eishockeyvereinen in Mittelfranken konnte sich der HEC mit einer furiosen Entwicklung rasch in der Region etablieren und zählt seit Jahren zu den sportlichen Highlights.

Drei bayerischen Meisterschaften (2001, 2006 und 2018), ein Pokalsieg (1997) und der dreimalige Aufstieg in die Oberliga (2002, 2016 und 2018), der dritthöchsten deutschen Spielklasse, sind bis dato die größten Meilensteine. 2005 konnte diese in ihrer damaligen Struktur aus finanziellen Aspekten nicht gehalten werden, 2017 führte der Weg aus sportlichen Gründen zurück in die Bayernliga, doch 2018 kämpften sich die "Alligators" dann sofort wieder zurück in die Oberliga.

Neben der ersten Mannschaft engagiert sich der Verein auch in der Nachwuchsarbeit und ist hier für viele Kinder und Jugendliche eine Heimat. 150 aktive Nachwuchsakteure erlernen in Höchstadt den schnellsten Mannschaftssport der Welt. 2011 kam zusätzlich zum Eishockey mit dem Basketball noch eine weitere Sportart unter das Dach des HEC.

Der HEC in Zahlen

Mitglieder:                   542
Aktive Sportler:           125
Mannschaften im Spielbetrieb: 9 Mannschaften (Eishockey: 6, Basketball: 3)

Erfolge: Meister der Bayernliga Eishockey: 2001, 2006, 2018
Eishockey-Landespokalsieger: 1997
Organisierte Fanclubs: 3 Fanclubs mit insgesamt ca.150 Mitgliedern

Die Eishockey-Oberliga

Die Oberliga ist zurzeit die dritthöchste Eishockeyspielklasse in Deutschland und wird vom Deutschen Eishockey-Bund in zwei regionalen Gruppen durchgeführt. Historisch war die Oberliga in der Bundesrepublik Deutschland von 1948 bis 1958 die höchste Spielklasse, bevor sie von der Eishockey-Bundesliga abgelöst wurde.

Unser Nachwuchs - die Young Alligators

Eine wichtige Stütze des Höchstadter EC ist die Nachwuchsabteilung. 150 Kinder und Jugendliche gehen im HEC-Nachwuchsbereich, den Young Alligators, der schnellsten Mannschaftssportart der Welt nach.
Investitionen in den Nachwuchs sind Investitionen in die Zukunft, weshalb der Etat für den Nachwuchsbereich in den letzten Jahren kontinuierlich aufgestockt wurde. Petr Kasik ist als hauptamtlicher Trainer für die Nachwuchsarbeit verantwortlich und koordiniert und leitet die Trainingseinheiten der verschiedenen Altersklassen, wobei er von Spielern der ersten Mannschaft, sowie zwei nebenamtlichen Trainern unterstützt wird.

Von den ersten Schritten auf Kufen bis zum Sprung in die erste Mannschaft: Die Young Alligators geben sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen eine Heimat und die Möglichkeit einem Sport nachzugehen, der in Mittelfranken Ausnahmecharakter besitzt.

Gemeinsam erfolgreich

Unter den verschiedenen Formen des Sponsorings gilt das Sport-Sponsoring als die renommierteste und effektivste Form. Grund hierfür ist die Wichtigkeit und Beliebtheit von Sportveranstaltungen in der Gesellschaft sowie die hohe Identifikation und der direkte Bezug zwischen der Sportart, den Vereinen und den Zuschauern. Diese Konstellation eröffnet Ihrer Firma somit eine hervorragende Plattform um für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben.

  • Hohe Identifikation der Zuschauer mit dem Verein ermöglicht hohe Identifikation mit Ihrer Marke
  • Multiplikation der Sponsoringwirkung durch Print- und Onlinemedien
  • Kontakt zur Zielgruppe in nicht-kommerzieller Umgebung erhöht Wahrnehmung und Akzeptanz
  • Hohe Akzeptanz des Sponsoring
  • Schnelle und nachhaltige Steigerung des Bekanntheitsgrades

 

Unsere Premiumpartner



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen